Unser Motto: Investitionen sollen Früchte tragen - Orangenbäume blühen immer und tragen gleichzeitig Früchte!
 
 

Veröffentlichungen

Im Wesentlichen sind drei Publikationen von Bianca Spalteholz erschienen. Das erste Buch "Das Revenue Management Buch" von  Bianca Spalteholz und Ko-Autorin Barbara Goerlich erschien 2008. Die erweiterte Neuauflage "Das Revenue Management Buch 3.0 - Fit for Profit im Hotel" ist im August 2014 von dem selben Autorinnen-Team neu herausgekommen. Desweiteren gibt es das "Educational White Paper über die Wertschöpfungskette aus Sicht der Hotellerie" zum Thema Online Vertrieb und die Geschäftsmodelle der Vertriebspartner, das sich gerade in der Überarbeitungt befindet.  

 

NEU erschienen! "Das Revenue Management Buch 3.0"

"Das Neue" ist noch umfangreicher ausgefallen. Neben dem strategischen und operativen Revenue- und Yield Management werden auch angrenzende Themen wie Online Vertrieb über die hoteleigene Website sowie über OTA und Hotelbuchungsportale angesprochen. Social Media, das Semantische Web und andere aktuelle Themen wie Preishoheit und Preisparität haben ebenfalls ihren verdienten Platz bekommen. Und einen neuen Namen haben wir dem Buch auch gegeben:

 

"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0"

 

Es ist, wie auch die Erstausgabe, ein Praxisbuch für alle, die sich mit dem Thema Yield & Revenue Management von der Pike auf auseinandersetzen wollen. Für alle, die ihr bereits vorhandenes Wissen noch vertiefen möchten oder, die sich Bestätigung für ihren tagtäglichen Umgang in der Steuerung von Zimmerkapazitäten und Preisen holen wollen. Es ist unterhaltsam und sachlich zugleich. Kollegen, die beim Korrekturlesen geholfen haben, sagen: Es liest sich wie ein Hotelkrimi! 

 

Welches Wissen kann ich aus diesem Management Buch erlangen?

 

Das gebündelte Spezialwissen der beiden Autorinnen macht vor allem der mittelständischen Hotellerie Appetit auf Optimierung der Logiserträge durch Revenue Management. Dabei geht es um Gast, Produkt und Nachfrage mit dem Ziel höherer Erträge und zufriedener Gäste. Dass das kein Widerspruch sein muss, lesen Sie in diesem Buch. Verständlich, gut gegliedert und mit vielen Beispielen.

 

Zur Bestellung geht es hier:

 
 

Educational White Paper: Die Wertschöpfungskette aus Sicht des Hoteliers

Nach dem neuesten Webmonitor von BITKOM vom 18.01.2011 buchten 13 Millionen Deutsche ihre Sommerreise 2010 online, eine Million Online-Buchungen mehr als 2009. „Das Internet wird immer wichtiger für die Tourismusbranche“, sagte BITKOM Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer in einem Interview.„Das Informationsmaterial im Internet ist umfangreicher und oft aktueller als im Reisebüro. Außerdem hat das Web 24 Stunden am Tag geöffnet.“


Der Tourismus hat in der vernetzten Welt einen besonders hohen Stellenwert: Der Gast kann extrem schnell auf riesige Informationspools zurückgreifen, um mit wenigen Klicks touristische Angebote zu vergleichen, zu kaufen, zu ersteigern und sogar selbst seine Nachfrage zu formulieren und Anbieter für seine spezifischen Wünsche zu finden. Der Hotelier muss in diesem „Pool“ präsent sein, er muss in den Regalen der weltweiten Online-Reisesupermärkte stehen, um am Markt partizipieren zu können. Das kostet ihn immer mehr Geld: Zwischen 2003 und 2007 hat sich der Anteil an elektronisch getätigten Buchungen von 15,9 % auf 32,1% verdoppelt. Die steigende Zahl der Onlinebuchungen ist auf eine verstärkte Internetnutzung zurückzuführen: 68 % der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren sind Anfang des Jahres 2010 online und 60% der Online-Nutzer haben bereits im Internet gebucht, die Einzelbuchung von Leistungen steigt an. Das lässt die Vertriebskosten für die Hotels steigen.


Ziel dieses Educational White Papers ist es daher, Hoteliers auf neue, vertriebsstarke Zeiten hinzuweisen, Chancen und Risiken für sie zu verdeutlichen und auf die authentische Bedeutung des Begriffes Preis- / Leistungsverhältnis in der Dienstleistung, z.B. zwischen Hotel und Gast, aufmerksam zu machen. Ziel ist es auch, für die Kosten- und Leistungsbetrachtung zu sensibilisieren und die stetig steigenden Vertriebskosten in den Griff zu bekommen.


Primär dient es zur Erklärung und Veranschaulichung der Wertschöpfungsketten im Hotel und im Reservierungsprozess. Beide Wertschöpfungsketten sind eng miteinander verzahnt.


Hier kostenfrei bestellen! 
Wertschöpfungskette aus Sicht des Hoteliers

 

 
 
 
 
Facebook
Twitter
 
Aktuelles
"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0"

"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0"

"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0" ist erschienen! Dieses Buch ist speziel für den Privathotelier geschrieben und für Menschen, die sich mit dem Thema Yield & Revenue Management etwas gründlicher befassen wollen. "Wenn wir Herr über unsere Preise werden wollen, dürfen wir sie nicht mehr willkürlich senken. wenn wir Belegung benötigen sollten wir langfristig planen und strategisch agieren. Hoteliers müssen es jetzt angehen!" sagt Bianca Spalteholz. 
 
Zu bestellen ist es im Buchhandel ISBN 978-3-936772-47-0 oder im Dehoga Shop indem Sie auf das Buch klicken.

weiter
 
 
Glossar

Opaque Geschäftsmodell

Für den Kunden sind im Opaque Modell häufig sehr günstige Preise möglich, dafür ist aber immer irgendetwas „versteckt“. Entweder ist das Hotelzimmer nur in ...

weiter
 

Hotelmarketing im Web 2.0 und 3.0

  Der Anteil der Reservierungen über elektronische Medien steigt dramatisch…Studien verschiedener Länder und Regionen in Deutschland sprechen von 25 bis 55%. So manch ein ...

weiter