Hotelmarketing, Distribution (Verteilung), Vertrieb, Social Media und Virales Marketing, einmal gestartet und rund geht es fast von selbst!
 
 

Hotel Marketing, Social Marketing und Neue Medien

 

Die Art des Medieneinsatzes der klassischen vier Steuerungsinstrumente des Marketing, Produkt, Preis, Kommunikation und Distribution, hat sich drastisch verändert. Social Marketing und Neue Medien - das sind die brisanten Schlagworte, wenn es um Hotel Marketing geht. Die Einbindung der Neuen Medien wie Web 2.0 muss Teil Ihrer Marketingstrategie sein. Voraussetzung für den Vertriebsweg Neue Medien und Social Marketing ist jedoch ein einzigartiges Produkt, das Marktlücken abdeckt. Sie müssen den Kunden bei knapp 15.000 Hotels in Deutschland überzeugen! Ihre Produktdarstellung im Markt braucht eine Strategie, damit Sie mit den Neuen Medien und Social Marketing Ihren Erfolg verzeichnen können.

Das bedeutet für Ihr Hotel Marketing:

  • Marktlücken entdecken
  • Strategie: Social Marketing und Neue Medien

 
 

 
 
 
Facebook
Twitter
 
Aktuelles
"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0"

"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0"

"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0" ist erschienen! Dieses Buch ist speziel für den Privathotelier geschrieben und für Menschen, die sich mit dem Thema Yield & Revenue Management etwas gründlicher befassen wollen. "Wenn wir Herr über unsere Preise werden wollen, dürfen wir sie nicht mehr willkürlich senken. wenn wir Belegung benötigen sollten wir langfristig planen und strategisch agieren. Hoteliers müssen es jetzt angehen!" sagt Bianca Spalteholz. 
 
Zu bestellen ist es im Buchhandel ISBN 978-3-936772-47-0 oder im Dehoga Shop indem Sie auf das Buch klicken.

weiter
 
 
Glossar

Vollbelegungstage

Die Belegung wird in der Hotellerie in der Regel mit der Auslastung in Prozent gemessen. Vor allem im süddeutschen Raum, sowie in Österreich und der Schweiz ist aber auch die Kennziffer ...

weiter
 

Preistypen

In der FOS/PMS hinterlegte Preise bezeichnet man als Preistypen/Preiscodes. Jeder für sich hat eine eigene Charakteristik ...

weiter