SPALTEHOLZ HOTELKOMPETENZ
 
 

Glossar

 
 

Displacement Analyse (Verdrängungsanalyse)

In Belegungszeiten, in denen Gruppengeschäft (auch Tagung mit Logis) nicht unbedingt benötigt wird, da eine gute Belegung bereits durch individuelles Firmengeschäft zustande kommt, steht man als Hotelier immer mal wieder vor der Frage: Nehme ich eine Gruppe an oder lieber nicht. Es gilt also sauber abzuwägen und zu rechnen! Oftmals übertrifft der Gesamtumsatz (inkl. F&B, Raummieten, etc.) den Umsatz der individuellen Reisenden, obwohl diese eine höhere Durchschnittsrate haben. Andererseits könnte es passieren, wenn die Gruppe nur eine Nacht bleibt, dass die Belegung an den angrenzenden Schultertagen darunter leidet, wenn mehrnächtiges Geschäft nicht mehr angenommen wird. Um eine Entscheidung zu treffen, ist eine genaue Analyse notwendig. Diese nennt man Displacement Analyse (Verdrängungsanalyse). Das Ergebnis dieser Analyse ist die Preisuntergrenze, bis zu der die Gruppe angenommen wird, um keinen Umsatz zu verlieren. Der errechnete Preis ist die Loose-it Rate. Zur Berechnung der Gruppe muss neben dem Logisumsatz auch der potenzielle Umsatz für F&B, Raummieten, Nebenabteilungen etc. berücksichtigt werden.

 

Mehr zum Thema in unseren praxisorientierten Seminaren zu Yield- und Revenue Management:

 

Yield- & Revenue Management für Hotels

 

WIHOGA Zertifikatslehrgang "Revenue Manager" mit Diplom

 

© 2016 Spalteholz Hotelkompetenz GmbH & Co. KG.