SPALTEHOLZ HOTELKOMPETENZ
 
 

Glossar

 
 

Yieldfaktor

Der Yieldfaktor stellt den Zielerreichungsgrad eines Hotels dar. Er bringt den realisierten Umsatz in ein Verhältnis zum potenziellen Umsatz.

 

Berechnung

Zuerst wird die tatsächliche durchschnittliche Zimmerrate durch das Zimmerraten-Potential (die Tagesrate) geteilt. Das Ergebnis wird mit der Belegung (=verkaufte Roomnights geteilt durch verfügbare Roomnigths) multipliziert. Verkürzt gesagt teilt man also den realisierten Umsatz durch den potenziellen Umsatz.

 

Tipp!

Durch die beschriebene Berechnung wird der realisierte Umsatz ins Verhältnis zum Maximalpotenzial (100% Belegung zur maximalen Rate) gesetzt. Vor der Berechnung sollte man sich entscheiden, ob das für das eigene Hotel sinnvoll ist oder ob es zielführender ist, den realisierten Umsatz ins Verhältnis zu einem selbst definierten Umsatzbudget zu setzen. In diesem Fall würde man den realisierten Umsatz durch den budgetierten Umsatz teilen und könnte ebenfalls den Zielerreichungsgrad ermitteln.

 

Mehr zum Thema in unseren praxisorientierten Seminaren zu Yield- und Revenue Management:

 

- Seminar Yield- & Revenue Management

 

Intensiv-Lehrgang zum zertifizierten Revenue Manager an der WIHOGA Dortmund

 

 

 

© 2016 Spalteholz Hotelkompetenz GmbH & Co. KG.