SPALTEHOLZ HOTELKOMPETENZ
 
 

Glossar

 
 

RevPAR – Revenue per available room

Der RevPAR setzt die durchschnittliche Zimmerrate in ein Verhältnis zur Belegung. Sinkt diese Kennziffer so wirkt sich das negativ auf den Umsatz aus. Der RevPAR wird teilweise auch als Zimmer-Yield bezeichnet.

 

Berechnung

Man multipliziert den durchschnittlichen Zimmerpreis mit der Belegung in %. Bei einer Belegung von 69% und einer durchschnittlichen Zimmerrate von 95,04 € würde der RevPAR 65,58 € betragen. Alternativ kann man auch den Netto-Logisumsatz durch die Anzahl der verfügbaren (nicht der verkauften!) Zimmer teilen.

 

Tipp!

Da sich Zimmerrate und Belegung häufig wechselseitig beeinflussen, lässt sich anhand des RevPAR ermitteln, welche Strategie bzw. welches Verhältnis vorteilhafter ist. Außerdem lassen sich auf diese Weise Hotels mit niedriger Zimmerrate und hoher Belegung sowie Hotels mit hoher Zimmerrate und niedrigerer Belegung vergleichen.

 

Mehr zum Thema in unseren praxisorientierten Seminaren zu Yield- und Revenue Management:

 

Seminar Yield- & Revenue Management

 

- Seminar Online Vertrieb & Online Marketing

 

Intensiv-Lehrgang zum zertifizierten Revenue Manager an der WIHOGA Dortmund

 

- Seminar Revenue Management im MICE-Bereich

 

 

 

 

© 2016 Spalteholz Hotelkompetenz GmbH & Co. KG.