Unser Motto: Investitionen sollen Früchte tragen - Orangenbäume blühen immer und tragen gleichzeitig Früchte!
 
 

Marcel Joachimsthaler, Tropical Island, Junior Revenue- und Reservation Manager

Liebe Frau Spalteholz,

ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich nochmals rechtherzlich für die erfolgreiche Zeit mit Ihnen, und den damit verbundenen Abschluss als zertifizierter Revenue Manager bedanken!

 

Die Erfolge sind einfach wunderbar! Als Beweis muss ich Ihnen unbedingt unsere Jahresauswertung senden. Wir konnten gegenüber dem Vorjahr den Umsatz um unglaubliche 20,9% steigern und in jedem Segment eine nochmalige Steigerung der Auslastung verzeichnen.

 

Daher gebührt Ihnen in meinen Augen ein riesengroßes Dankeschön! Ich werde weiter das Gelernte von Ihnen anwenden und an einem weiteren, hoffentlich noch erfolgreicheren Jahr arbeiten.

 

Tropische Grüße aus Brandenburg!

 
 

 
 
 
Facebook
Twitter
 
Aktuelles
"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0"

"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0"

"Fit for Profit im Hotel - Das Revenue Management Buch 3.0" ist erschienen! Dieses Buch ist speziel für den Privathotelier geschrieben und für Menschen, die sich mit dem Thema Yield & Revenue Management etwas gründlicher befassen wollen. "Wenn wir Herr über unsere Preise werden wollen, dürfen wir sie nicht mehr willkürlich senken. wenn wir Belegung benötigen sollten wir langfristig planen und strategisch agieren. Hoteliers müssen es jetzt angehen!" sagt Bianca Spalteholz. 
 
Zu bestellen ist es im Buchhandel ISBN 978-3-936772-47-0 oder im Dehoga Shop indem Sie auf das Buch klicken.

weiter
 
 
Glossar

Advanced Booking Patterns

Advanced Booking Patterns beschreiben Buchungsvorlaufzeiten, die nach bestimmten Mustern immer wiederkehren. Mit Hilfe der Advanced Booking Patterns wird versucht, die Belegung zu prognostizieren ...

weiter
 

Break Even Point, die Gewinnschwelle – Drei Perspektiven!

Beim Break Even Point (BEP) geht es darum, die Schwelle zu ermitteln, ab der die Gesamtkosten (fixe und variable Kosten) des Hotels bei einer Belegung von X Prozent gedeckt sind. Ab hier ...

weiter